Suche

Kinderfeuerwehr Röcke und der Mitmach-Tag


Kürzlich fand der bundesweite Mitmach-Tag für Kinder und Jugendliche bei der Röcker Kinderfeuerwehr „Die Röcker Löschtiger“ statt.


Der Röcker Kinderfeuerwehrwart Manuel Steckel konnte rund 50 Kinder im Alter von 6-10 Jahren begrüßen und mit einem bunten Tag überraschen. Da die Nachfrage so hoch war, hatten die Löschtiger frühzeitig den regulären Tag auf zwei Tage ausgeweitet und nach den Covid-19-Regelungen die Teilnehmer in Zehner-Gruppen aufgeteilt. Drehte sich in den vergangen Jahren alles um das Thema „Wasser“ und „Luft“, ging es in diesem Jahr um das Thema „Feuer“, welches die Gruppen über 2 Stunden beschäftigte.


Begonnen wurde mit einem Kennenlernspiel, hier warfen sich die Kids einen Ball zu und stellten sich vor. Zusätzlich mussten sie am Löschfahrzeug zeigen, welche Gerätschaften sie bereits kennen. Weiter ging es mit der Station „Schokolade auspacken“. Die Kids mussten eine „6“ würfeln und sich dann mit Helm und Handschuhen ausrüsten und versuchen die Verpackung zu öffnen. Die anderen mussten dann versuchen weiter eine „6“ zu würfeln, um dieses zu verhindern. Gar nicht so einfach, wie einige Kinder es feststellten, dennoch schafften es die einen oder anderen, die Schokolade zu öffnen und gerecht verteilt in der Gruppe zu vernaschen.


Im Anschluss begannen die spannenden Experimente rund um das Thema „Feuer“ und seine Gewalt. In kleinen Gruppen und unter Aufsicht der Betreuer begannen die Kids mit den kindgerechten Experimenten. Unter anderem wurde ein Luftballon aufgeblasen und kurzzeitig über eine Flamme gehalten – schnell gab es einen lauten Knall an den Tischen. Die Gummihaut des Luftballons wurde zügig heiß und platzte dadurch.

Im Gegenexperiment wurde ein mit Wasser befüllter Luftballon kurzzeitig über die Flamme gehalten, hierbei stellten die kleinen Entdecker fest, dass Wasser ein guter Wärmeleiter ist und eine kühlende Wirkung hat und dadurch gut zur Bekämpfung von Bränden geeignet ist. Lediglich die Gummihaut des Luftballons wurde an der Stelle mit einer Rußstelle verfärbt.


Weiter ging es dann mit einem Lagerfeuer, welches zuvor gemeinsam mit den Kids aufgebaut und im Anschluss entzündet wurde. Hierbei wurde besprochen, wie eine optimale Feuerstelle aufgebaut wird, um eine Ausbreitung zu vermeiden. Zum Abschluss wurde das Feuer für ein Stockbrot backen genutzt und der Tag damit abgerundet.



Kinderfeuerwehrwart Manuel Steckel und sein Betreuerteam, bestehend aus Melanie Küpke, Melanie Steckel, Kai Davidovic und Marko Lange, zeigten sich sehr zufrieden und nutzten den Tag, um die Kinder für die Arbeit der Feuerwehr zu begeistern und vielleicht das ein oder andere Kind für die Kinderfeuerwehr zu gewinnen. Letzteres zeigte bereits Erfolg, sodass mehrere Kinder sich angemeldet haben. Steckel und sein Team blickten bereits ins zukünftige Jahr und planen bereits jetzt die vierte Teilnahme am bundesweiten Mitmach-Tag für Kinder und Jugendliche.


Interessierte Kinder, im Alter von 6 -10 können sich gerne bei Kinderfeuerwehrwart Manuel Steckel oder unter der Internetseite www.feuerwehr-roecke.de melden und bei einem Schnupperdienst teilnehmen.


Text: Moritz Gumin, Stadtpressewart Feuerwehr Bückeburg

Bilder: Kinderfeuerwehr Röcke