Suche

Elfer in Röcke: Kinder wechseln in Jugendfeuerwehr


Ein etwas anderer Dienstabend fand kürzlich bei den Röcker Löschtigern statt. Die Kinderfeuerwehr konnte am Montag elf Kinder an die Jugendfeuerwehr übergeben. Mit großen Erwartungen wirkten Leonard O., Peer L., Paula St., Lea W., Fabrice K., Lilly S., Maximilian B., Julian P., Leon P., Tessa S. und Janek R. bei der Jugendfeuerwehr Röcke mit und unterstützten die Abteilung tatkräftig bei ihren Aktivitäten, Diensten und Wettbewerben. Zufrieden zeigte sich der Röcker Kinderfeuerwehrwart Manuel Steckel über den Wechsel in die nächste Abteilung. „Es ist schön zu sehen, dass die Kinder mit viel Spaß, Freude und Engagement bei ihrem Hobby dabei sind und sich fantastisch entwickelt haben“. Auch stehen die Eltern, was besonders wichtig ist, hinter dem Hobby ihrer Kinder.


Während der Übergabe haben die Kinder ihre letzte Prüfung bei den Löschtigern absolviert. Alle haben die Flori 3-Prüfung mit viel Motivation gemeistert, sodass der Übergabe nichts mehr im Wege stand. Bei der letzten von den drei Prüfungen mussten die Kinder zeigen, was sie alles gelernt haben, wie z. B. Durchführung eines Experimentes, das Zeigen der stabilen Seitenlage, Auffinden eines Hydranten, Verbrennungshaus erklären (Was benötigt das Feuer, um zu brennen), eine kleine „Übung“, die aus einem D-Schlauch ausrollen und „löschen“ mit der Kübelspritze besteht. Am Ende haben die Kinder den Schaumburger Flori als Ansteck-Pin und eine Urkunde bekommen.


Die Jugendfeuerwehr hat den „Nachwuchs“ mit einem Einblick in die Stationsausbildung und einem Kennenlernen Kreis im Team willkommen geheißen. Jugendfeuerwehrwart Christoph Wunderlich und sein Team sind sehr erfreut über die zahlreichen Zugänge aus der Kinderabteilung. Nach dem offiziellen Teil wurde jedem Kind aus den Reihen der Jugendlichen ein Pate zur Seite gestellt. Sie unterstützen die Kinder auf ihrem Weg in der Jugendfeuerwehr und stehen ihnen für viele Fragen zur Seite. Weiter ist die Zukunft der Röcker Löschtiger gesichert. Mit Rund aktuell 30 Mitgliedern und einem sehr guten Betreuerstamm geht die Ausbildung mit viel Spiel und Spaß in der jüngsten Abteilung der Feuerwehr Röcke weiter. Ortsbrandmeister André Broisch zeigt sich ebenfalls sehr zufrieden über die sehr erfolgreiche Nachwuchsarbeit in der Ortsfeuerwehr Röcke. Somit ist die Wehr auch für die Zukunft gut gerüstet.


Text und Bilder: Manuel Streckel