top of page
Suche

Möllenbeck ist Kreismeister 2024


Das Doppelkracher-Wochenende ist gestartet! Heute ging am Sportgelände in Rodenberg unser diesjähriger Kreis-Jugendfeuerwehrwettbewerb über die Bühne – und damit der erste Teil des Doppelkrachers. Insgesamt 57 Gruppen waren gemeldet, in den Tagen zuvor und auch kurzfristig kam es zu insgesamt drei Absagen. So stellten am Ende 54 Wettbewerbsgruppen ihr Können im A- und B-Teil des Bundeswettbewerbs unter Beweis.

 

Aufgrund der eher ungewöhnlichen Austragung des Kreiswettbewerbs an einem Samstag, waren bereits am Donnerstag und Freitag zahlreiche helfende Hände mit dem Verladen und Aufbauen der Gerätschaften und des Drumherums beschäftigt. In diesem Jahr gab es dabei, wegen der beiden zusätzlichen Bahnen im Löschangriff, auch etwas mehr zu tun. Rodenbergs Gemeinde-Jugendfeuerwehrwartin Anja und Fachbereichsleiter Wettbewerbe Wolfgang zeigten sich zufrieden und motiviert, die beiden Wettbewerbe können kommen.

 

Am heutigen Wettbewerbstag ging es dann ab 07:00 Uhr mit dem Aufbau der letzten Kleinteile los. Für die ersten Wettbewerbsgruppen ging es schließlich um 08:45 Uhr auf die Wettbewerbsbahnen. Gut zwei Drittel der Jugendfeuerwehren und Spielgemeinschaften absolvierten die Übungen vormittags unter Beobachtung der Wertungsteams, die weiteren Gruppen starteten im Anschluss an das Mittagessen.

 

Pünktlich um 16:00 Uhr konnte unsere Kreis-Jugendfeuerwehrwartin Silke mit der Siegerehrung beginnen. Zahlreiche Gäste aus Feuerwehr und Politik sind der Einladung gefolgt und sprachen kurze Grußworte. Vielen Dank an dieser Stelle für die netten Worte an unsere Bundestagsabgeordnete Marja-Liisa Völlers, unseren Landrat Jörg Farr, unseren stv. Kreisbrandmeister Michael Möller sowie den Rodenberger Bürgermeister. Erstere überreichte im Rahmen ihres Grußwortes auch den Gewinn für die Fotoaktion zum 75. Geburtstag unseres Grundgesetzes: Die Jugendfeuerwehr Lauenau hat sich kreativ mit den Grundrechten und dem Thema Demokratie auseinandergesetzt und bekam zur Belohnung einen Eisdielen-Gutschein überreicht.

 

Fachbereichsleiter Wolfgang verlas schließlich die Platzierungen. In diesem Jahr war dabei nicht nur die Frage nach einem neuen oder alten Kreismeister spannend, sondern auch die Frage nach den Qualifikationsplätzen für den zweiten Teil des Doppelkrachers. In die Top 10 schafften es am Ende die Gruppen Riehe-Waltringhausen 1, Riehe-Waltringhausen 3, Hattendorf 2, Lauenau Gelb, Pollhagen 1, Rusbend und Rodenberg 1. Die Bronzemedaille geht in diesem Jahr in die Gruppe Grün der Jugendfeuerwehr Lauenau, Silber sichert sich die zweite Gruppe der Jugendfeuerwehr Pollhagen. Den Kreismeistertitel holt sich in diesem Jahr die weiße Gruppe der Jugendfeuerwehr Möllenbeck mit 1412 Punkten.

 

Da die Gruppen RiWa 3 und Pollhagen 2 die Qualifikationskriterien nicht erfüllen könnten, freuten sich die Gruppen Hattendorf 2 und RiWa 1 über die Qualifikation zum morgigen Bezirksentscheid, bei dem sie gemeinsam mit den weiteren Gruppen den Landkreis Schaumburg vertreten werden.

 

Wir gratulieren allen Gruppen zu den tollen Leistungen und drücken unseren Vertretern für den Bezirksentscheid die Daumen!



Ergebnisse KJF-Wettbewerb 2024
.pdf
PDF herunterladen • 213KB

Comments


bottom of page